Vereinsleben

Das ist unser Jahr 2022

Chiemsee Jugendpokal

Heimspiel für unsere Jugend bei perfekten Windbedingungen

Am Samstag, den 02. Juli war es wieder so weit. Der lang herbeigesehnte Chiemsee Jugendpokal fand wieder bei uns in der Feldwies statt. Dieses Jahr sind wir allerdings nicht der Finaltermin, sondern erst der zweite Termin nach der Regatta in Gollenshausen beim Yachtclub Gollenshausen.

Die Tage vor dem Termin schoben wir alle etwas Panik, was wenn es weiterhin so warm bleibt? Haben wir dann überhaupt Wind? Doch am Tag des Jugendpokals wurden wir eines Besseren belehrt. Es war warm und windig, richtig windig mit etwa drei bis vier Windstärken.

Und auch unsere Gäste aus den verschiedenen Vereinen vom Chiemsee und Simsee waren hellauf begeistert. Nach einem Frühstück und der Steuermannsbesprechung ging es schließlich für das Feld aus Lasern, 420ern und Yachten auf die Feldwieser Bucht hinaus. Dort zeigte sich schnell, all zu lange würde das heute nicht dauern. Die kleinen und auch großen Boote segelten mit einer schönen Geschwindigkeit auf und ab.

Auch zu einigen Kenterungen kam es an diesem Tag, der Durchschnitt liegt wohl bei etwa ein bis zwei pro Segler. Der Spaß am schönen Wetter und den perfekten Windbedingungen war den Jugendlichen anzusehen.

An diesem Tag konnten drei Wettfahrten durchgeführt werden. Die Windbedingungen blieben hierbei gleichbleibend gut, jedoch manchmal recht böig.

Zurück an Land konnten sich unsere Segler*innen von den Strapazen des Regattatags stärken. Das Grillfleisch und -gemüse wartete schon auf sie.

Voller Erwartung kam es dann zur Siegerehrung, bei der unsere Jugendlichen der SGK wieder sehr gut abschnitten. Herzlichen Glückwunsch an alle Segler*innen.

Vereinsregatta

Ansegeln und Condor-Cup

Am Sonntag, den 05. Juni ging es gleich mit dem Regattasegeln weiter. Die Jugend war ja schon in Übung.

Bis 12 Uhr war es unseren Regattasegeln möglich sich zu melden und danach führte unser Wettfahrtleiter und Abteilungsleiter Christoph Gschoßmann die Steuermannsbesprechung mit der Unterstützung von Christian Puchstein durch.

Trotz der schlechten Wettervorhersagen und den teilweise beunruhigend aussehenden Wolken machte sich unser Regattafeld auf zum Segeln. Der Wind lag zwischen Flaute und etwa zwei Windstärken und wir konnten an diesem Tag zwei Wettfahrten durchführen.

Neben dem traditionellen Ansegeln, der ersten Regatta im Jahr, führten wir dieses Jahr auch das erste Mal den Condor-Cup der SGK durch. Die Idee dazu stammt vom langjährigen Condor-Segler Udo Braun, der während der Corona-Zeit auf die Idee kam, sich und die anderen Condor-Segler*innen bei uns im Hafen etwas zu fordern. So spendete er kurzer Hand einen eigenen Pokal und die Condor-Regatta war geboren.

Heute konnte diese nun das erste Mal stattfinden und drei Condors nahmen teil. Hier tat sich Andreas Wurster mit Vorschoter Philipp Matheis besonders hervor. Ihm gelang es der schnellste der drei Condors zu sein und den neuen Pokal als Erster mit nach Hause nehmen zu dürfen. Zweiter ist unser Initiator Udo Braun mit Vorschoter Matthias Puchstein geworden und das Schlusslicht bildete Josef Steinlehner mit Quirin und Xaver Laumeyer.

Im Gegensatz zu den Condor-Seglern, bei den nur Männer um den Sieg und den Pokal kämpften, zeigten bei den restlichen Booten einige junge Frauen den Seglern wie man so eine Regatta fährt. Maria Steffl und ihre Vorschoterin Eva-Maria Gschoßmann waren wohl vom gestrigen Sieg in ihrer Klasse beim Jugendpokal noch so in Form, dass sie auch diese Regatta klar für sich entschieden.

Zweiter wurde Xaver Stephl auf seiner Chiemsee Plätte, der es den Mädels nicht immer leicht machte. Zwei unserer ehemaligen Jugendseglerinnen, Veronica Puchstein und Katharina Uhl, zeigten, dass sie ihren Jeton hervoragend berherrschen können und holten sich damit Platz drei.

Nach der Regatta grillte unser Grillmeister Toni wie immer hervoragend und es wurden Geschichten und Glückwünsche ausgetauscht. Anscheinend hatten wir beim Wettergott einiges gut, da erst nach dem Grillen und der Siegerehrung das erwartete Gewitter einsetzte. Zum Glück kam es dabei zu keinen Schäden im Hafen.

Vielen Dank für die rege Teilnahme, wir freuen uns schon auf die nächste Regatta Ende Juli.

 

Chiemsee Jugendpokal

Wettfahrten in Gollenshausen

 Am Pfingstsamstag, den 04. Juni wurden beim Yachtclub Gollenshausen die ersten beiden Wettfahrten des diesjährigen Chiemsee Jugend­pokals durchgeführt. Beim Chiemsee Jugend­pokal handelt es sich um eine Serie von Wettfahrten, die an drei Terminen bei drei verschiedenen Segelclubs am Chiemsee ausgetragen wird. Ausgerichtet und organisiert wird der Chiemsee Jugendpokal gemeinschaftlich vom Yachtclub Gollenshausen, dem Segelclub Harras Chiemsee und uns, der SGK aus Übersee/Feldwies.

Während bei der ersten Wettfahrt noch etwa zwei Windstärken waren, schlief der Wind nach dem Zieleinlauf fast gänzlich ein.

Nach einigem Hin und Her entschied sich die Wettfahrtleitung deshalb dafür, eine Eispause einzulegen. Das heißt das ganze Regattafeld von ca. 20 Booten wurde in den Hafen geschleppt und durfte sich beim Kiosk ein Eis abholen.

Nachdem die Jugendlichen dann wieder gestärkt waren, wurden auch die Windbedingungen besser. So wurde eine zweite Wettfahrt gestartet, die jedoch auf eine Runde verkürzt wurde, weil auch hier der Wind nicht mehr mitspielen wollte.

Bei den wechselnden Windbedingungen starteten insgesamt 17 Segelboote in drei Gruppen.

Das Teilnehmerfeld bestand aus Jugendlichen von Vereinen rund um den Chiemsee und sogar vom Simsee. Von uns segelten 5 Boote mit und konnten folgende Ergebnisse erzielen:

Gruppe Jollen:

  1. Severin Eichinger, Laser Radial
  2. Theresa Kluger, Laser Radial
  3. Vincent Büdel / Quentin Büdel, 420er
  4. Finn Kugler, Laser Standard

Gruppe offene Klasse:

  1. Maria Steffl / Eva-Maria Gschoßmann, 420er

Herzlichen Glückwunsch an alle Segler*innen!

Maria Steffl und Eva-Maria Gschoßmann ersegelten in ihrer Gruppe den ersten Platz und konnten somit auch den Wanderpokal der offenen Klasse mit in die Feldwies nehmen.

Hier bei uns findet auch der zweite Lauf am Samstag, 02. Juli statt, bevor das Finale im August beim Segelclub Harras Chiemsee ausgesegelt wird. Ob wir den Wanderpokal in diesem Jahr wohl behalten dürfen?

Trainingsauftakt Jugendsegeln

Am Samstag, den 14. Mai konnten wir nach einer langen Winterpause endlich wieder in die Segelsaison starten. Wie immer trafen wir uns am Hafengelände der SGK an der Mündung des Überseer Bachs. Nach einer kurzen Besprechung durch die Trainer ging es dann schon ans Auswintern der vereinseigenen Segelboote. Voller Eifer legten die Jugendlichen los. Nach einigem Hin und Her, war dann auch schnell wieder klar, wie genau so ein Boot aufzubauen ist und welche „Stangen“ eigentlich Spriet, Baum und Mast sind.

Kurz darauf wurden die ersten Boote auch schon ins Wasser gelassen und das Segeln auf dem Chiemsee konnte beginnen. Bei durchgehend ein bis zwei Windstärken zeigten die Jugendlichen in den Booten Opti, Laser und 420er, dass sie auch nach einer Pause von über einem halben Jahr, nichts auf dem Wasser verlernt haben.

Unsere aktive Segeljugend trainiert nun wöchentlich jeden Samstag. Wenn du Interesse hast beim Jugendtraining mitzumachen, kannst du dich unter wassersport@sgk-grassau.de gerne bei uns melden.

Die Jugendlichen bereiten sich nun im Rahmen des wöchentlichen Segeltrainings auch auf den siebten Chiemsee Jugendpokal vor. Dabei handelt es sich um eine Serie von Wettfahrten für Jugendliche, die an drei verschiedenen Terminen bei drei unterschiedlichen Segelclubs am Chiemsee ausgetragen wird. Der Chiemsee Jugendpokal startet in diesem Jahr am 04. Juni wieder beim Yachtclub Gollenshausen. Der zweite Termin findet am 02. Juli, bei uns in der Feldwies, statt und das Finale wird am 13. August beim SCHC in Prien ausgesegelt.

Wir wünschen allen Segler*innen auch in diesem Jahr Mast- und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

logo-gesamtverein

SGK Grassau e.V.

Postfach 1154
83219 Grassau
info@sgk-grassau.de
www.sgk-grassau.de